2013

Das Jahreskonzert 2013 erfolgte mit hohem musikalischen Niveau- vorallem seitens der Jungmusiker. Ein musikalisch hochwertiger Abend. An Fronleichnam wurde erstmalig die Prozession der Stuttgarter Katholischen Gemeinde musikalisch begleitet. Ein musikalisch besonderer Auftritt. Eine Radtour im Juni war für die sportlichen Musiker wieder mal eine willkommene Abwechslung. Beim Sommerfest im Juli sorgten die „Enztäler Musikanten“ für musikalische Unterhaltung. Bei fast 40 Grad aber mit viel Spaß nahmen wir am Festzug in Gündelbach teil.

 

2012

Das Jahr 2012 wurde mit guten Vorsätzen begonnen. Eine Winterwanderung durch die Ensinger Weinberge und den Wald endete am Ensinger See. Dort gab es heiße Getränke, Gulaschsuppe und Würstchen zum Aufwärmen. Der Kinderfasching fand dieses Jahr erstmalig im Kleintierzüchterheim statt- die kleineren Räumlichkeiten reichten gut für die Ensinger Narren aus. Das diesjährige klassische Konzert wurde wieder in Form eines Stuhlkonzerts durchgeführt. Im Jahr der Hochzeiten konnten wir 3 Paare musikalisch in den Hafen der Ehe begleiten: Tanja+Marcel Körner, Tina+Tilo Schneider, Natascha+Jürgen Laichinger. Dieses Jahr wurde ein Sommerfest im Juli anstatt eines Herbstfestes veranstaltet. Zum ersten Mal spielten die Musikerinnen und Musiker des Großen Blasorchesters beim Öchslefest in Pforzheim. Ende September führte der 2-tägige Vereinsausflug nach Beuerberg (Bayern). Gerne besuchten wir die langjährigen Musikfreunde der Blaskapelle Beuerberg. Auf der Hinfahrt erlebten wir einen spannenden Rundgang durch die Bavaria Filmstudios. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Schwaben beim bayrischen Weinfest am Samstag abend. Sonntags erfolgte vor der Heimreise noch die Besichtigung der Klosterbrauerei Reutberg. Die diesjährige Jugendfreizeit führte nochmals nach Dahn in die Pfalz. Motto dieses Jahr war „Zirkus“- eine erlebnisreiche Woche für die Jungmusiker.

 

2011

Gerne gratulierten wir dem Ensinger Turn- und Sportverein im Januar 2011 zu seinem 100-jährigen Jubiläum mit musikalischer Begleitung beim Festakt. Das diesjährige Konzert stand unter einem besonderen Stern. Es war das Abschiedskonzert von Manfred Seyffer als langjähriger Dirigent des Großen Blasorchesters. Den Zuhörern wurde ein buntes Programm mit den Lieblingsstücken des Dirigenten präsentiert. Nach über 40 Jahren legt Manfred Seyffer den Dirigentenstab ab, Nachfolger wird Michael Werner. Traditionell fand auch 2011 wieder das Ensinger Dorf- und Straßenfest statt. Trotz mäßig warmem Sommerwetter war das Fest wieder gut besucht und lockte aufgrund der vielfältigen musikalischen Unterhaltung viele Gäste an. Der TSV Ensingen veranstaltete im September ein großes Festwochenende. Am Festzug durch Ensingen nahmen die Musiker gerne teil. Unter der Leitung von Gerd Fink ging die Jugendfreizeit dieses Jahr in die Pfalz nach Dahn. Das Motto war passend zur Umgebung „Burgen, Ritter und Burgfräulein“ und bot den Jungmusikern viel Spaß und Unterhaltung.

 

2010

Eine besondere Freude war es für den Musikverein dem langjährigen Mitglied Michael Müller bei seiner Geburtstagsfeier im Januar ein musikalisches Geschenk zu überbringen. Das diesjährige Konzert wurde in den Frühling verschoben und als Gemeinschaftskonzert dargestellt. Die Musikfreunde aus Gögglingen-Donaustetten waren zu Gast in Ensingen und boten den Zuhörern eine Kostprobe Ihres Könnens. Der Gegenbesuch beim Konzert in Gögglingen-Donaustetten fand nur eine Woche später statt. Um die Fahrt in die Nähe von Ulm auch kulturell zu nutzen, besichtigten die Ensinger Musiker die Feste Wilhelsburg in Ulm. Die Jugendfreizeit führte im Mai nach Wildberg in den Schwarzwald. Unter „magisches Motto“ wurden Wanderungen, Ausflüge und Bastelarbeiten gestellt. Im Juni fand ein Fußballturnier der Ensinger Musiker auf dem Sportplatz statt. Natürlich kam auch die Kameradschaft beim anschließenden Grillen nicht zu kurz. Trotz WM-Fieber feierten wir sehr gerne mit Peter und Ingrid Grüdl ein bayrisches 100. Geburtstagsfest im Hof in der Stiegelgasse. Auch dieses Jahr fand bei herrlichem Spätsommerwetter wieder ein Herbstfest im Hof des Vereinsheims Ende September statt. Dieses Jahr wurde das weihnachtliche Ständchen an verschiedenen Stationen an Heilig Abend von starkem Schneefall begleitet.

 

2009

Das Jahreskonzert 2009 stand unter dem Motto „Classic Highlights“ und wurde in Form eines Stuhlkonzerts durchgeführt. Eine Radtour führte die sportlichen Musiker im Sommer durch den Stromberg. Beim anschließenden Grillen im Hof des Vereinsheims konnten sich alle wieder stärken. Bei spätsommerlichem Wetter und warmen Temperaturen konnten die Gäste beim Herbstfest im September einige unterhaltsame Stunden verbringen. Das 3. Gemeinschafts-Jugendkapellen-Konzert fand im Oktober in Ochsenbach statt.

 

2008

Beim Jahreskonzert unter dem Motto „Unvergessene Filmhits“ wurden die Zuhörer in ein großes Kino entführt und hörten zahlreiche weltbekannte Filmmusikhits. Die Darsteller und Moderationen überbrachten den notwendigen Hintergrund. Im April zog es die Musiker in den Ensinger Wald. Dort wandelte man auf den Spuren der Ensinger Sagen und Geschichten. Nach einem Abendessen auf der Eselsburg zogen alle Wanderer mit Fackeln wieder zurück in den Ort. Auswärtsauftritte bei befreundeten Musikvereinen führten nach Sersheim und Weilimdorf. Traditionell fand auch 2008 wieder das Ensinger Dorf- und Straßenfest statt. Hierzu hatten wir uns die befreundeten Musiker aus Beuerberg/ Bayern eingeladen. Diese sorgten am Samstag abend für zünftige bayrische Unterhaltung. Die diesjährige Jugendfreizeit führte nach Löffingen im Schwarzwald. Die Jungmusiker verbrachten spannende Tage mit viel Action unter dem Motto „Asterix und Obelix“. Im September fand das 2-tägige Herbstfest im Hof des Vereinsheims statt. Knapp 50 Zwiebel- und Kartoffelkuchen wurden von den Musikerinnen und Musikern für dieses Fest gebacken. Das 2. Gemeinschafts-Jugendkapellen-Konzert fand im Oktober diesen Jahres in Ensingen statt.

 

2007

Das Jahr 2007 begann mit einem Probenwochenende des Großen Blasorchesters in Hallwangen. Dort wurde erfolgreich für das Konzert Ende Januar geprobt. Das Jahreskonzert 2007 stand unter dem Motto „Unter südlicher Sonne“. Den Gästen wurde mit heißen Rythmen und Sambatänzerinnen ein unterhaltsamer Konzertabend präsentiert. Besonderes Highlight in diesem Jahr war der Besuch der befreundeten italienischen Musikkapelle Roveredo. 3 Tage lang wehte ein Hauch Italien in Ensingen. Das Kloster Maulbronn wurde besichtigt, es gab ein Platzkonzert im Hof des Vereinsheims, eine Wanderung durch die Ensinger Weinberge mit anschließender Weinprobe sorgte für nicht-musikalische Abwechslung. Nach der Teilnahme am Festzug des Vaihinger Maientags war auch schon wieder Abschiednehmen angesagt. Die diesjährige Jugendfreizeit führte im Juni nach Immenstadt/ Allgäu. Unter dem Motto „Indianer“ verbrachten die Jungmusiker tolle Tage vor der Alpenkulisse. Die Jugendkapellen aus Ensingen, Horrheim und Ochsenbach veranstalteten in Horrheim ein großes Gemeinschaftskonzert. Auswärtsauftritte bei befreundeten Musikvereinen führten nach Kleinglattbach, Oberriexingen, Tamm und Horrheim.

2006 

Nach dem Jubiläumsjahr 2005 verlief es 2006 etwas ruhig. Nach etlichen Jahren Auszeit verbrachten die Musiker des Großen Blasorchesters ihr Probenwochenende wieder im Schwarzwald in der Jugendherberge Zuflucht. Bei besten Schneeverhältnissen wurde nicht nur geprobt, sondern auch die Langlaufloipen und Schlittenabfahrten  unsicher gemacht. Das Jahreskonzert stand unter dem Motto „Russland-weites Land“. Hierzu hatte man sich auch noch zwei echte russische Musikerinnen mit Akkordeon und Balaleika eingeladen. Die Jugendkapelle machte Anfang April einen Ausflug zum Erlebnispark Tripsdrill. Dort konnten die Jungmusiker alle Fahrattraktionen ausnutzen und gaben nachmittags noch ein Platzkonzert vor der Altweibermühle. Im Mai fuhren dann die Musiker des Großen Blasorchesters nach Roveredo/ Italien. 2 herrliche Tage verbrachte man bei den italienischen Freunden mit Musik, Essen und der italienischen Gastfreundschaft. Die diesjährige Jugendfreizeit fand in Isny im Allgäu statt. Die Nachwuchsmusiker verbrachten dort ein paar tolle Tage unter dem Motto „Mittelalter und Ritter“. Auswärtsauftritte bei befreundeten Musikvereinen führten nach Kleinglattbach, Maulbronn, Rosswag und Ochsenbach.

 

2005 

Der Musikverein Ensingen wird 50 Jahre alt! Im Jubiläumsjahr standen natürliche besondere Aktivitäten bevor. Im Januar veranstaltete man ein Jubiläumskonzert und großen Festabend. Eine bunte Mischung aus Musik, Festakt und Ehrungen wurde den Besuchern geboten.

Im Juli fand traditionell das Ensinger Dort- und Strassenfest statt, dieses Jahr zum 8. Mal. Rund um die Kelter gab es 2 Tage lang Blasmusik jeglicher Art. Die Starnberger Nachtschwärmer sorgten am Samstag abend wieder für ausgelassene Stimmung.

Highlight des Jubiläumsjahres war das 2- tägige Festwochenende im September. Gefeiert wurde in der großen Logistikhalle der Fa. Ensinger Mineralquellen. Zum großen Unterhaltungsabend am Samstag, 10.09.2005 hatte man sich die Blaskapelle Leannka und die „Geschwister Hofmann“ eingeladen. Der Familiensonntag begann mit einem ökumenischen Festgottesdienst und Frühschoppen. Um 14 Uhr startete dann der große Festumzug durch die Ensinger Strassen. 31 Gruppen aus Vereinen, Firmen, Schulen und Kindergarten hatten sich viel Mühe mit Ihrer Präsentation gegeben. Die unzähligen Zuschauer an den Straßenrändern konnten nur noch staunen und applaudieren. Anschließend gab es weitere Unterhaltungsmusik in der Festhalle.

 

2004  

Internationale Klänge nach dem Motto „Italienische Klassiker, American Classics“ stimmten das musikalisch begeisterte Publikum beim Januarkonzert auf das neue Jahr ein. Der musikalische Bogen wurde von Ouvertüren Verdis über Tango- Klänge aus Argentinien bis hin zu Frank- Sinatra- Melodien gespannt.

Musikalische Auftritte spielte das Seniorenorchester in der Sommersaison in Unterriexingen, Schwieberdingen, Mühlacker, Kleinglattbach und auch zuhause in Ensingen. Feste mussten dieses Jahr wieder etliche organisiert werden, so stand der Tag der offenen Tür bei der Gärtnerei Müller auf dem Programm, das traditionelle Gartenfest an Himmelfahrt unter den Kastanienbäumen, sowie das 3- tägige Sommerfest im Juli. Als Highlight beim diesjährigen Sommerfest konnte ein Gig der Band „Besser“ am Montag abend verbucht werden, wobei trotz Schauer und kühlem Wetter  ausgelassene Stimmung bis spät in die Nacht rund um das Musikvereinsheims herrschte . Ende August machten sich ca. 40 Kinder der Vereinsjugend mit weiteren 15 Betreuern auf den Weg zur traditionellen Jugendfreizeit nach Niedersonthofen ins Ällgau. Dort verbrachte man eine herrliche Woche bei Wandern, Baden, Ausflügen, Basteln, Fußballspielen und Hefezopfessen.

Als Dank für die oft zeitintensive Vereins- und Musikarbeit führte die  nächste Ausfahrt nun die Aktiven des Blasorchesters mit Ihren Partnern ins Elsass. Bei goldenem Oktoberglanz fuhr man durch die bunten Wälder und besichtigte die Bunkeranlagen an der Maginot- Linie bei Limbach. Anschließend wurde zur Stärkung in einen kleinen Landgasthof eingekehrt, um dort elsässischen Wein und Flammkuchen zu kosten.

 

2003 

Das erste kulturelle Event in diesem Jahr stellte das Konzert mit dem Titel „Musik mit Geschichten“ dar. Wieder viel Lob erhielten die Jugendkapelle, deren Qualität von Jahr zu Jahr sich stets steigert. Das Seniorenorchester fesselte sein Publikum durch erstklassige Darbietung des klassischen Liedguts und stellte somit seine hervorragenden Leistungen wieder einmal unter Beweis. Zudem hatte man sich noch Gesangs- und Instrumentalsolisten wie Hilke Scholz (Sopran), Karlheinz Häfner (Tenor), Wolfgang Herkommer (Bariton) sowie Thomas Habermaier (Piano) und Michael Engelhardt (Posaune) eingeladen.

Im Juni machten sich die Musiker des Seniorenorchester mit ihren Partnern und Familien auf die Fahrt nach Ulm. Die Stadt Ulm wurde mit Stadtführern erkundet; Geschichten um Schiffe auf der Donau, alte Häuser im Gerberviertel, das Münster und die Stadtmauer lernten Groß und Klein bei herrlichem Frühsommerwetter kennen. Nachmittags unterhielt man die Gäste auf dem Sommerfest der Blasmusik Gögglingen- Donaustetten. Am Ende der Sommerferien bietet der Musikverein schon seit einigen Jahren einen kurzweiligen Nachmittag für die Ensinger Kinder im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms an. Da werden Skulpturen aus Gasbetonsteine hergestellt, T- Shirts bemalt oder Taschen bedruckt. Stets gleicht der Hof des Vereinsheims einer Werkstatt arbeitswilliger junger Künstler

 

2002 

Eine gelungene Mischung aus “Classic und Pop“ verzauberte das Publikum beim diesjährigen Januar- Konzert. Filmmusiktitel folgten Klassik- Highlights, Walzer und James- Last- Musik wechselten sich ab. Die 30- köpfige Jugendkapelle unter der neuen Leitung von Joachim Engel präsentierte sich mit hervorragenden Leistungen.

Dem 3-jährigen Turnus folgend fand in diesem Juli zum 7. Mal das traditionelle Dorf- und Straßenfest statt. Bayrische Schmankeln wurden den Gästen am Samstag abend dargereicht. Bei sonnig- warmem Wetter war auch dieses Fest wieder ein voller Erfolg.

Nach einer Absage im letzten Jahr wurde es nun im September endlich wahr: Die Musiker der Seniorenkapelle fuhren zum Weinlesefest nach Köszeg. Die Tage in der Vaihinger Partnerstadt vergingen viel zu schnell. Mit Spielauftritten bei Umzügen, Platzkonzerten und Unterhaltungsmusik im Zelt konnten die dortigen Festivitäten ausgeschmückt und bereichert werden. Ebenso sollte ein Tagesausflug nach Sopron und an den Neusiedler See tolle Eindrücke von Ungarn vermitteln. Nach 3 ereignisreichen Tagen verließ man diese gastfreundliche Stadt und ihre Bewohner nur ungern.

 

 2001 

Beim Konzert im Februar unter dem Moto „Blasmusik in Concert“ bewiesen die Jugendkapelle sowie das Seniorenorchester, dass ein Musikverein nicht nur „Feschtles“- Blasmusik spielen kann, sondern auch große Werke berühmter Komponisten wie z.B. Gustav Holst, Johann Strauss hervorragend darbieten kann. Im zweiten Teil des Konzertes präsentierte man sich dem Publikum in einer Solistenparade. Dirigent Manfred Seyffer stellte seinem Publikum die Solisten der Stücke und deren Berufe vor: hier musiziert der Diplomingenieur neben der Schülerin und die Bankerin neben dem Handwerker. 

Im Juni nahm die Seniorenkapelle am 3. Deutschen Bundesmusikfest in Friedrichshafen/ Bodensee teil. Neben vielen Blasorchestern aus ganz Europa stellte man sich der Herausforderung eines Wertungsspiels in der Oberstufe. Die intensiven Vorbereitungen der letzen Monate hatten sich redlich gelohnt, nur äußerst knapp wurde die Note „sehr gut“ verfehlt.

Im September organisierte die Vorstandschaft des Musikvereins einen Musikerausflug nach Speyer und Heidelberg. Ohne jegliche Spielverpflichtung konnten die Aktiven mit Ihren Partnern den herrlichen Spätsommertag genießen. Zuerst wurde der Dom in Speyer besichtigt, danach fuhr man mit dem Bus nach Heidelberg weiter und erhielt dort eine erstklassige Schlossführung. Die sonnigen Nachmittagstunden wurden mit einem Bummel durch die historischen Altstadt Heidelbergs und am Neckarufer verbracht. Gegen Abend stand dann in Wiesloch noch eine Weinprobe mit Abendessen auf dem Programm.

 

2000 

Rechtzeitig zum „Konzert zum neuen Jahrtausend“ präsentiert sich der Musikverein in neuem Outfit. Blaue Jacken und karierte Westen bestimmen fortan das Aussehen der Seniorenkapelle. Das Orchester wirkt frischer und zugleich eleganter. Bewundern konnte man dies beim klassischen Konzert im Januar, bei dem außerdem wieder einige Gesangs- und Instrumentalsolisten mitwirkten.

Auftritte in der Sommersaison in und rund um Ensingen festigten den Erkennungswert der Kapelle in neuer Uniform.

Am Heilig Abend wurde eine alte Tradition wieder aufgenommen: die Jugendkapelle zog mit ihren Instrumenten durch Ensingen. Auf Straßen- und Plätzen spielten die Jungmusiker Advents- und Weihnachtslieder und brachten somit ihre zahlreichen Zuhörer in weihnachtliche Stimmung.

 

1999 

Zu Beginn dieses Jahres stand nach 6- jähriger Pause wieder mal ein Wunschkonzert auf dem Programm. Die Ensinger Bürger konnten aus über 100 Titeln Ihre Favoriten auswählen und mit je einer Mark pro Wunsch die Tombola füttern. Somit entstand ein buntgemischtes Programm aus Klassik, Pop, Märschen, Walzern, Filmmelodien und böhmischer Blasmusik, das von der Jugendkapelle, dem Seniorenorchester und den EnSingers vom Gesangverein Ensingen präsentiert wurde.

Ab Juni standen Spielauftritte zur Einweihung der neuen Logistikhalle der Fa. Ensinger, beim Kreisverbandsmusikfest in Vaihingen sowie bei Straßenfesten in Sersheim, Brackenheim und Mühlacker an.

Auch dieses Jahr beim 6. Ensinger Dorf- und Straßenfest schallten die Klänge des Musikvereins wieder durch die Gassen und Höfe unseres Ortes.

Im November veranstaltete der Musikverein für die Stadt Vaihingen den letzen Seniorennachmittag dieses Jahrhunderts. Die Besucher erwartete ein kurzweiliges Programm, das von den örtlichen Vereinen sowie Einzelakteuren bestritten wurde.

 

1998 

Ein Mulivisionskonzert mit Musik, Gesang und Lichtbildschau läutete dieses musikalische Jahr ein. Der musikalische Streifzug des Musikvereins Ensingen sowie der mitwirkenden Gäste des Liederkranzes Häfnerhaslach wurde mit visuellen Eindrücken per Bilder verknüpft.

Im Juni machte die Jugendkapelle eine mehrtägige Ausfahrt nach Spanien. Neben Strandleben, Ausflügen und öffentlichen Auftritten stand vor allem auch die Kameradschaft im Vordergrund. Sonnenbrände und viele Eindrücke Spaniens hinterließen bleibende Erinnerungen bei den Jugendlichen.

Zum 20- jährigen Jubiläum der Besenwirtschaft Gutjahr im September gratulierte der Musikverein dem langjährigen aktiven Mitglied Martin Gutjahr und seiner Familie mit Unterhaltungsmusik.

Im Oktober stand der erste Auftritt (von noch vielen folgenden) der BigBand auf dem Cannstatter Wasen an. Im Weinzelt Zaiß sorgten die Musiker für gute Stimmung und Unterhaltung und präsentierten somit den Ensinger Wein- und Sprudelort.

 

1997 

Anlässlich des Neujahrskonzerts präsentierte sich der Musikverein mit vorzüglichen Gesangs- und Instrumentalsolisten. Mitwirkende waren außer der Jugendkapelle und des Seniorenorchesters Hilke Scholz (Sopran), Karlheinz Häfner (Tenor), Horst Vögtle (Bariton) sowie Thomas Habermaier (Flügel). Das musikalische Feuerwerk erster Güte begeisterte alle Besucher und läutete somit eine neue Ära der Konzertgestaltung ein.

Im Februar veranstaltete man zum ersten Mal zusammen mit dem Gesangverein und Turn- und Sportverein eine gemeinsame Faschingsveranstaltung im Anschluss an den traditionellen Kinderfasching des MVE. Ein bunt gestaltetes Programm der 3 Vereine begeisterte alle Narren. Aufgrund des Erfolgs dieser Veranstaltung wurde beschlossen, die Narredei die nächsten Jahre weiterzuführen.

Ein weiterer durchschlagender Erfolg war die 1. Ensinger Jazz- Night im April. Jazzige Leckerbissen wurden dargeboten von den „Jazz Crackers“, der „Firehouse Jazzband“ und der „Bigband Contrabrass Bretten“. 

Im Juni stand der Gegenbesuch zu den bayrischen Freunden nach Beuerberg auf dem Programm. Auf der Hinfahrt wurden die Bavaria Filmstudios in München besichtigt, Alt und Jung konnten hier den Filmemachern über die Schulter sehen. Ein gemütlicher bayrischer Abend zur Freundschaftspflege fand Samstags statt. Das Frühschoppenkonzert am Sonntag wurde dann von den Musikern aus dem Schwabenland gespielt.

 

1996 

Das diesjährige Konzert im März wird als Coproduktion der Blasmusik Gögglingen- Donaustetten (nahe Ulm) und dem MVE dem Publikum dargeboten. Die Verbindung zum Orchester der Blasmusik Gögglingen- Donaustetten kam über den gemeinsamen Bassisten Uli Müller zustande. Eine weitere nationale Verbindung führte im Mai für einige Tage nach Hattstedt/ Nordsee zum dortigen Internationalen Musikfest. Außer Spielauftritten und Ausflug nach Wyk auf Föhr wurde natürlich auch die langjährige Freundschaft zum dortigen Spielmannszug gepflegt.

Zum 5. Ensinger Dorf- und Straßenfest im Juli kam Besuch von der Blaskapelle Beuerberg (nahe Bad Tölz). Die bayrischen Freunde um Brigitte Martner, geb. Kern unterhielten die Gäste in den Ensinger Straßen mit zünftiger bayrischer Blasmusik.

 

1995 

Der Musikverein hat nun das Schwabenalter erreicht. Das Jahr des 40- jährige Jubiläums wird mit einem Festakt im Januar eröffnet. An diesem Abend finden neben musikalischem Höhepunkten der Schülerkapelle, Jugendkapelle und des Seniorenorchesters auch zahlreiche bedeutende Ehrungen und Auszeichnungen statt.

In ungezwungener Atmosphäre wird dann im Juli ein 3- tägiges Jubiläumsfest  rund um die Ensinger Kelter veranstaltet. Erstmals gab es einen Sternmarsch mit anschließendem Massenchor vor dem Rathaus, an dem sich die Musikvereine Ensingen, Kleinglattbach sowie der Orchesterverein Horrheim beteiligten.

Weitere Highlights im Jubiläumsjahr waren im Juni die Teilnahme am 2. Deutschen Bundesmusikfest in Münster/ Westfalen sowie ein Deutsch- Thailändisches Fest (Loy Krathong) im November.